So, 17. Dezember 2017

Vergleich lohnt sich

05.12.2014 09:32

Bis zu 161% Preisdifferenz bei Spielen und Puzzles

Spiele sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk für Alt und Jung. Doch die Preise für ein und dasselbe Gesellschafts-, Karten- oder Legospiel sowie für Puzzles variieren stark. Tester der Arbeiterkammer fanden die größte Preisdifferenz im Handel von knapp 161 Prozent bei einem Brettspiel.

Bei zehn Spielwaren-Fachgeschäften und drei Handelsketten in Wien und Gerasdorf hat die AK zwischen 13. November und 1. Dezember die Preise für Gesellschafts-, Karten- und Lego-Spiele sowie Puzzles erhoben. "Die Preisunterschiede für ein und dasselbe Spiel sind groß", sagt AK-Konsumentenschützerin Manuela Delapina. Sie rät, Preisvergleiche zu machen: "Achten Sie gerade in der Vorweihnachtszeit auf Aktionen - das kann sich lohnen und Ihre Geldbörse schonen."

Preisunterschiede von bis zu 161 Prozent
Zwischen 13. November und 1. Dezember hatten die AK-Tester bei zehn Spielwaren-Fachgeschäften und drei Handelsketten in Wien und Gerasdorf die Preise für Gesellschafts- und Kartenspiele, Lego-Bausätze und Puzzles erhoben. Es zeigte sich, dass die Unterschiede beträchtlich waren: So kostete beispielsweise das Brettspiel "Kingdom Builder" (das Spiel des Jahres 2012) zwischen 22,99 und 59,95 Euro, was einen satten Preisunterschied von 161 Prozent ausmacht.

Bei 3D-Puzzles des Empire State Building bei Nacht bzw. des Eifelturms Night Edition (beide von Ravensburger) betrug der Preis zwischen 19,99 und 39,99 Euro (100 Prozent Preisunterschied), der Lego-Bausatz "Star Wars 75050 B-Wing" kostete in den Geschäften zwischen 34,98 und 79,95 Euro (129% Differenz).

Handelsketten im Schnitt etwas billiger
Laut AK waren die erhobenen Spiele bei den Handelsketten im Schnitt um fast neun Prozent günstiger als in den Fachgeschäften. Es gab aber auch Spiele, die im Fachhandel billiger waren als bei den Handelsketten, so die Tester. Erstere habe allerdings üblicherweise eine größere Auswahl an Spielen und biete persönliche Fachberatung, so die Arbeiterkammer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden