Di, 21. November 2017

„Eine große Ehre“

11.09.2014 09:08

Conchita Wurst tritt vor dem Europaparlament auf

Von der europäischen Liederbühne aufs europäische Politparkett: Österreichs Song-Contest-Gewinnerin Conchita Wurst wird am 8. Oktober einen Auftritt vor dem Europaparlament absolvieren. Auf Einladung von Mandataren aus den Niederlanden, Finnland, Italien und Österreich kommt die Diva mit Barttracht zu einer einstündigen Performance auf die Esplanade Solidarnosc vor dem Parlamentssitz in Brüssel.

Die Einladung sei natürlich eine große Ehre, versichert Wurst in einem Statement: "Wenn man sich für mehr Liebe, Respekt und Toleranz einsetzt, kann man nur ein Teil einer viel größeren Bewegung sein, die auch von den Menschen Europas und von der Politik getragen wird - und leider von manchen Kräften auch bekämpft wird." Ihr sei wichtig, für ein Europa der Aufklärung, der Menschenwürde und der Gleichstellung einzutreten: "Die Parteifarbe ist mir dabei vollkommen egal, solange Menschlichkeit im Vordergrund steht."

Würdigung für Sieg beim ESC
Eingeladen wurde Wurst von fünf Abgeordneten aus ebenso vielen Fraktionen, darunter Ulrike Lunacek (Grüne), Vizepräsidentin des Europaparlaments. Die Einladung sei einerseits eine Würdigung für den Sieg beim ESC, unterstreicht Lunacek. Zugleich verstehe sie den Auftritt auch als Auftrag an die Europaabgeordneten: "Das großartige Zeichen für Offenheit und Nicht-Diskriminierung, das die Menschen in Europa mit ihren Stimmen für Conchita Wurst gegeben haben, muss von der Politik in der EU und den Mitgliedsstaaten in gesetzliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen für ein Leben und Lieben ohne Angst für alle umgesetzt werden." Deshalb würden die Initiatoren der Wurst-Performance systematische Initiativen zum Kampf gegen Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität fordern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden