Mi, 21. Februar 2018

Kollision mit Pkw

10.09.2014 19:52

Ein Toter und eine Schwerverletzte bei Zugunfall

Ein 79-jähriger Autolenker aus dem Bezirk Salzburg-Land ist am Mittwoch im oberösterreichischen Burgkirchen bei der Kollision mit einem Güterzug ums Leben gekommen. Seine 76-jährige Lebensgefährtin, die am Beifahrersitz gesessen war, erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Der Unfall ereignete sich am späten Nachmittag am unbeschrankten Bahnübergang in der Ortschaft Meinharting. Der Lenker wollte die Gleise queren und dürfte dabei den herannahenden Güterzug übersehen haben. Der 43-jährige Lokführer aus Geinberg gab ein Warnsignal ab. Daraufhin wurde der Lenker zwar langsamer, fuhr aber dennoch knapp vor der Bahn über die Schienen. Es kam zur Kollision.

Der Wagen wurde völlig demoliert. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle. Die Beifahrerin wurde von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit und mit dem Hubschrauber ins Spital nach Salzburg geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden