Mo, 11. Dezember 2017

"MI5" in der U2!

22.08.2014 11:26

Cruise: Gefährliche Stunts nach schlafloser Nacht

Nach einer schlaflosen Nacht - Hollywood-Superstar Tom Cruise war unter anderem mit seinem "Mission: Impossible 5"-Kollegen Simon Pegg zur Geisterstunde in der Wiener U-Bahn-Station Schottenring (exklusive Bilder unten!) unterwegs - turnte der Action-Star Freitag früh bereits wieder am Dach der Wiener Staatsoper herum und probte waghalsige Stunts, die er, wie uns zugetragen wurde, am Donnerstagabend im Fitnessstudio John Harris mit einem Trainer vorbereitet hatte.

Tom Cruise ist ein Perfektionist. Nichts überlässt er dem Zufall. Die Stuntszenen für die fünfte Auflage seines Action-Spektakels sollen offenbar alles bisher Dagewesene übertreffen. Es heißt, der Star habe das Dach der Oper schon vor seinem Wien-Besuch in einem Hollywoodstudio nachbauen lassen, um die Choreografie der Stunts auszuarbeiten. Nun übt er seit seiner Ankunft in Wien immer wieder gefährliche Szenen, an denen er offenbar noch feilt. Wie uns Zeugen berichten, stünden für den Notfall ein Arzt und ein Sanitätsteam bereit.

In der Nacht auf Freitag wurden in der Wiener U-Bahn-Station Schottenring Szenen mit Simon Pegg gedreht. Der britische Schauspieler, der wieder in die Rolle des Benji Dunn schlüpft, war unter anderem im Anzug auf einer Rolltreppe der U2-Station und beim Warten auf eine einfahrende U-Bahn zu sehen. Auch Tom Cruise war vor Ort. Im blauen BMW wurde der Star zum Set gebracht, wo er, wie uns Augenzeugen berichten, mit Regisseur Christopher McQuarrie eine Besprechung hatte. Besonders abgeschirmt sei die Filmcrew nicht gewesen. Nachtschwärmende Wiener freuten sich über das unerwartete Zusammentreffen mit dem berühmten Schauspieler.

Leserreporter, aufgepasst! Es winken 55 Euro: Zücken Sie Ihre (Handy-)Kamera und senden Sie uns Ihre Bilder von den "Mission: Impossible 5"-Dreharbeiten in Wien und den Stars Tom Cruise, Simon Pegg, Jeremy Renner oder Rebecca Ferguson per Online-Upload oder per E-Mail an 55555@krone.at!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden