Mo, 23. Oktober 2017

Brauner in Kritik

27.06.2014 18:01

Kostenaufstellung zu Vorträgen wirft Fragen auf

Dass acht Budgetvorträge von Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) die Steuerzahler 230.000 Euro kosten sollen, sorgt für emotionale Debatten: Speziell auf Twitter und Facebook wird die Vizebürgermeisterin scharf kritisiert. Jetzt konterte ihr Büro mit einer exakteren Kostenaufstellung - die jedoch weitere Fragen aufwirft.

Der "Krone"-Bericht über die Kosten von Brauners VHS-Vorträgen - 230.000 Euro oder 28.750 Euro pro Vortrag - sorgt auch im Web für Diskussionen. So schrieb etwa krone.at-User N.: "Wieso kostet das extra? Tontechnik hat die VHS - und wozu einen Moderator?"
Und auf Twitter stellte Georg R. fest: "Wenn man für das alles Agenturen braucht, wozu gibt's dann über 100 PID-Mitarbeiter?"

Auf die Kritik lässt Brauner mit einer genaueren Kostenaufstellung kontern. Doch diese wirft neue Fragen auf: Darf eine Broschüre zur Aktion tatsächlich 22.000 Euro teuer sein? Warum baut eine Werbeagentur um 10.000 Euro eine Website, wenn die Stadträtin schon seit Jahren einen Web-Auftritt hat?

Juraczka: "Das Ganze grenzt an Größenwahn"
Warum müssen "zwei Agenturmitarbeiter pro Abend" Brauner betreuen, wenn sie ohnehin zwei fix angestellte Mediensprecher hat? Und warum müssen Vorträge, bei denen maximal 100 Personen zuhören, um 60.000 Euro beworben werden?

"Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt, die Notbremse zu ziehen. Das Ganze grenzt an Größenwahn", kommentiert ÖVP-Stadtparteichef Manfred Juraczka. Ein Facebook-User sieht das ebenso und rechnet vor: Jede Vortragsminute der Politikerin kostet die Steuerzahler 259,58 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).