Fr, 20. Oktober 2017

Fahndung in Kärnten

22.06.2014 09:15

Erneut bewaffneter Raubüberfall auf Fastfood-Lokal

Zwei maskierte Männer haben in der Nacht auf Sonntag eine Klagenfurter McDonald's-Filiale überfallen. Die Räuber bedrohten die Angestellten mit eine Faustfeuerwaffe, mussten sich aber schließlich ohne Beute zurückziehen. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Das Lokal war bereits Anfang Juni überfallen und ausgeraubt worden.

Laut Polizeiangaben verschafften sich die Räuber knapp nach zwei Uhr früh über den Lagerraum Zugang zum Restaurant. Dort waren noch zwei Personen mit Reinigungsarbeiten beschäftigt. Obwohl die Täter eine Faustfeuerwaffe hatten, gelang es den Angestellten sich laut ORF Kärnten im WC zu verbarrikadieren. Daraufhin flüchteten die Maskierten ohne Beute.

Die sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief vorerst negativ. Einer der beiden Räuber wurde als 185 bis 190 Zentimeter groß beschrieben, sein Komplize soll 155 bis 160 Zentimeter groß sein.

Bewaffneter Maskenmann erbeutet Bargeld
Bei dem Überfall vor zwei Wochen hatte ein maskierter Täter die Glastüre des Lokals eingeschlagen (siehe Infobox). Dort attackierte er dann zwei noch anwesende Angestellte mit Schlägen und Tritten, bedrohte sie mit einer Schusswaffe und floh mit fünf Säcken Bargeld.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).