Fr, 20. Oktober 2017

Kein Platz im Lokal

21.06.2014 12:27

Schuss bei Streit in Wiener Cocktailbar

Eine Meinungsverschiedenheit zwischen dem Besitzer einer Cocktailbar im Wiener Bezirk Favoriten und fünf Männern ist am Freitag völlig außer Kontrolle geraten. Das Quintett war laut Angaben des Lokalbesitzers in Wut geraten, weil es keinen Platz mehr bekam. Die Männer attackierten den Gastwirt daraufhin mit Fäusten, einer von ihnen gab sogar noch einen Schuss - vermutlich aus einer Gaspistole - ab.

Zu dem Vorfall kam es am Freitagabend gegen 19 Uhr in der Favoritenstraße. Mit großem Unmut hatte die fünfköpfige Gruppe die Nachricht vom mangelnden Platzangebot in dem Lokal aufgenommen. Die Stimmung der Männer kippte nur Augenblicke später, das Quintett ging auf den Barbesitzer los und verpasste ihm mehrere Faustschläge.

Einer der Angreifer zückte plötzlich eine Pistole - die Polizei geht derzeit davon aus, dass es sich dabei um eine Gaspistole gehandelt hat - und gab einen Schuss in die Luft ab. Danach ergriff das rabiate Quintett die Flucht. Der Lokalbesitzer erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen.

"Von den Männern gibt es nur vage Personenbeschreibungen", sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Samstag. Von ihnen fehlt bislang jede Spur.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).