Fr, 20. Oktober 2017

Kühlschrank defekt

10.06.2014 09:57

Brand in St. Veiter Altstadt – Ursache geklärt

Die Ursache für jenen Brand in der dicht bebauten Altstadt der Kärntner Bezirksstadt St. Veit in der Nacht auf Montag ist von der Polizei geklärt worden. Ein Kühlschrank, der auf der Dachterrasse aufgestellt war, war defekt und dürfte das Feuer entzündet haben. 90 Feuerwehrleute standen im Einsatz. Ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Häuser wurde durch den Einsatz der Florianis verhindert. Verletzte gab es nicht, der Sachschaden dürfte aber erheblich sein.

Eine Bewohnerin des Mehrparteienhauses bemerkte den Brand und alarmierte die Einsatzkräfte. Wie die Freiwillige Feuerwehr St.Veit/Glan auf ihrer Facebook-Seite berichtete, hatte sich über dem Haus eine dichte Rauchsäule gebildet, die schon von Weitem zu sehen war.

Während die Florianis zuerst versuchten, das Haus mit schwerem Atemschutz von innen zu sichern, breitete sich der Brand so stark aus, dass die Feuerwehr nur noch den Rückzug antreten konnte. Das Feuer wurde schließlich von außen bekämpft, gegen 6 Uhr früh konnte schließlich "Brand aus" gegeben werden.

Sachschaden in Millionenhöhe
Insgesamt mussten neun Personen, darunter eine schwangere Frau und ein Baby, aus dem Haus evakuiert werden. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden an der historischen Bausubstanz dürfte aber in die Millionenhöhe gehen. Besonders zwei unter dem Dachstuhl liegende Wohnungen wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).