Fr, 20. Oktober 2017

"Ranzo" und "Lynn"

12.05.2014 13:22

Bewohner der neuen Eisbärenwelt in Wien angekommen

Lange müssen sich die Fans der weißen Riesen nicht mehr gedulden: Am 23. Mai eröffnet im Wiener Tiergarten Schönbrunn - wie berichtet - die Eisbärenwelt "Franz Josef Land". Die neuen Bewohner, Eisbärendame "Lynn" sowie das Männchen "Ranzo", sind bereits wohlbehalten im Zoo angekommen und sollen nun die Möglichkeit haben, sich bis zur Eröffnung noch in Ruhe einzugewöhnen.

Der zweijährige Ranzo – er war bislang in Finnland zu Hause - traf bereits am Donnerstagabend in Schönbrunn ein und wurde in die Innenanlage gebracht, die den Bären auch später als Rückzugsbereich dienen wird. Seit Freitag ist er bereits immer wieder in einem Teil der Außenanlage zu sehen, teilte der Tiergarten am Montag via Aussendung mit.

Am Sonntag kam dann auch das gleichaltrige Weibchen Lynn aus den Niederlanden im Zoo an und lernte schon am Montag ihren neuen Mitbewohner kennen. Die Raubtiere waren bereits gemeinsam in der Außenanlage. "Vom ersten Beschnuppern an haben sich die beiden gut verstanden. Die zwei jungen Bären werden sicher tolle Spielgefährten", kommentierte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter das erste Aufeinandertreffen der weißen Riesen.

Für die neuen Bewohner des Tiergartens ist derzeit natürlich alles neu und aufregend: neue Anlage, neue Pfleger und neue Abläufe. Bis zur Eröffnung der Eisbärenwelt in zehn Tagen geht es für Lynn und Ranzo nun darum, ihr neues Zuhause kennenzulernen. "Sie erkunden die Anlage ganz genau. Lynn wurde uns von ihren Pflegern als Wasserratte beschrieben - und sie tollt tatsächlich fast die ganze Zeit im Schwimmbecken herum. Auch Ranzo geht immer wieder baden", so Schratter. "Wir freuen uns schon darauf, dass die Besucher sie in Kürze sehen können."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).