Di, 21. November 2017

Tragödie in Kärnten

20.04.2014 09:51

Mann erstickt Ehefrau und tötet sich selbst

Eine schreckliche Familientragödie hat sich am Karfreitag im Bezirk Klagenfurt-Land ereignet: Ein Mann dürfte seine langjährige Ehefrau zunächst mit einem Plastiksackerl erstickt und sich danach selbst das Leben genommen haben. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Der Mann war jedenfalls unheilbar krank.

"Unsere Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Wir warten auf das Ergebnis der Obduktion", bestätigt Oberst Christian Martinz die Bluttat. Das Paar, das ursprünglich aus einem anderen Bundesland stammt, lebte seit gut zehn Jahren sehr zurückgezogen im Bezirk Klagenfurt-Land.

Am Freitagnachmittag kam es dann zur grausigen Entdeckung: In der gemeinsamen Wohnung wurden die beiden leblosen Körper der Eheleute entdeckt. "Die Frau hatte dabei ein Plastiksackerl über dem Kopf und ihr Ehemann lag mit aufgeschnittenen Pulsadern daneben", so ein Ermittler.

Bei der Kriminalpolizei geht man davon aus, dass die beiden gemeinsam aus dem Leben scheiden wollten: "Der Mann war unheilbar krank." Das Ehepaar soll vor der Tat auch eine größere Menge an Medikamenten zu sich genommen haben. Die Ermittlungen laufen noch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden