So, 19. November 2017

„Grace of Monaco“

03.04.2014 14:03

Fürst Albert boykottiert Premiere von Kidman-Film

Eigentlich sollte der Film "Grace of Monaco" mit Oscar-Star Nicole Kidman ja der verstorbenen Fürstin Gracia Patricia ein Denkmal setzen. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Denn anstatt das Fürstenhaus in Monaco in helle Freude zu versetzen, herrscht dort nur Ärger über den Hollywoodfilm. Und Fürst Albert ruft jetzt auch noch zum Boykott auf.

Fürst Albert ist wenig erfreut über den Film "Grace of Monaco", in dem die Australierin Kidman ja die monegassische Fürstin darstellt. Er findet nämlich, dass seine Mutter im Streifen übermäßig glorifiziert wird, während Vater Rainier als Despot dargestellt werde.

Schon vor Monaten sorgte der Film deshalb für Unmut im Fürstenhaus. "Wir distanzieren uns von dem Projekt, das behauptet, vom Leben unserer Eltern zu handeln", schimpfte der 56-Jährige damals. "Für uns ist dieser Film nicht biografisch, sondern historisch ungenau und zum Teil fiktional."

Kein Wunder, dass Fürst Albert den Plänen rund um die Premiere jetzt einen Strich durch die Rechnung macht. Denn eigentlich sollte "Grace of Monaco" am 14. Mai bei den Filmfestspielen in Cannes Premiere feiern. Die monegassische Fürstenfamilie hätte die Premiere veredeln sollen. Doch laut "New York Post" wird daraus wohl nichts. Weder Albert noch seine Schwestern Caroline und Stephanie werden nämlich erscheinen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden