Do, 23. November 2017

29 Mal zugeschlagen

18.03.2014 17:00

Serien-Autodiebe bei Coup in Wien gefasst

Erfolgreicher Schlag der heimischen Ermittler gegen eine polnische Automafia: Mindestens 29 Mal soll die Bande in Österreich und Deutschland zugeschlagen haben. Im Visier der Täter: ausschließlich neuere Wagen der Marke Audi. Nun gingen fünf Verdächtige im Wiener Bezirk Liesing ins Netz.

Alles war vorbereitet - der nächste Audi auf einem Supermarktparkplatz in Wien-Liesing bereits im Visier. Doch beim insgesamt zehnten "Jubiläums-Coup" in Österreich gab es für die Polen-Bande nichts zu feiern. Die Kriminellen, die für die Autodiebstähle extra aus Polen angereist waren, wurden diesmal von den heimischen Fahndern schon erwartet. Dank umfangreicher Ermittlungen wussten die Beamten, wann die Bande ihren nächsten Österreich-Ausflug geplant hatte.

Und so ließ man die Verdächtigen ab ihrer Ankunft nicht mehr aus den Augen. Als die fünf Polen schließlich auf einem Parkplatz in der Karl-Sarg-Gasse zuschlagen wollten, klickten die Handschellen. Mit im Gepäck hatten die mutmaßlichen Serienautodiebe hoch professionelles High-Tech-Equipment, womit sie jegliche Diebstahlssicherung umgehen konnten.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden