Do, 24. Mai 2018

Nach neun Monaten

09.01.2014 19:38

Fidel Castro erstmals wieder in Öffentlichkeit

Kubas Ex-Staatschef Fidel Castro hat sich nach Monaten erstmals wieder in der Öffentlichkeit gezeigt. Der 87 Jahre alte Revolutionsführer besuchte am Mittwoch eine öffentliche Kunstveranstaltung in der Hauptstadt Havanna, berichtete am Donnerstag die Parteizeitung "Granma".

Auf Krücken gestützt und von Begleitern umringt, aber durchaus fit wirkend, eröffnete der greise Ex-Präsident ein Kunstgalerie in der Nähe seines Wohnhauses. "Er begrüßte Künstler und Besucher, die den Auftritt Castros wiederum mit Applaus bedachten", berichtete "Granma".

Öffentliche Auftritte vom früher allgegenwärtigen Castro sind rar geworden auf der sozialistischen Karibikinsel. Fidel, der wegen seiner Krankheit 2006 die Amtsgeschäfte an seinen Bruder Raul übergeben hatte, war im April 2013 zum letzten Mal außerhalb seines Wohnortes gesichtet worden.

Handshake mit Obama in Leitartikel gelobt
In seinen eigenen vier Wänden empfängt der 87-Jährige aber immer wieder Staatsgäste. Außerdem veröffentlicht Castro regelmäßig Zeitungskommentare. Unter anderem schrieb der ehemalige Staatschef einen Leitartikel, in welchem er den verstorbenen südafrikanischen Freiheitskämpfer und Ex-Präsidenten Nelson Mandela in höchsten Tönen lobte. Auch sein Bruder wurde wegen des Handschlags mit US-Präsident Barack Obama (siehe Story in der Infobox) mit Dankesworten bedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden