Fr, 24. November 2017

Unfalldrama

27.10.2013 15:27

Radfahrer stirbt nach Kollision mit Auto in OÖ

Ein 76-jähriger Radfahrer ist am Sonntagvormittag in Oberösterreich von einem Auto erfasst und getötet worden. Der Wagen kam durch die Kollision von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Ein weiterer Unfallbeteiligter beging Fahrerflucht.

Der Pkw-Lenker (20) gab an, auf die Gegenfahrbahn der Neinergutstraße in Wels gekommen zu sein, weil er einem anderen Auto habe ausweichen müssen, das den Radfahrer gerade überholt hatte.

Bei der Kollision mit dem Rad verlor der 20-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen kam von der Straße ab und landete in einem Acker, gab die Polizei bekannt.

Beteiligter Pkw-Fahrer brauste davon
Trotz Reanimationsversuchen durch den Notarzt starb der Pensionist noch an der Unfallstelle. Der junge Autofahrer wurde leicht verletzt. Der Fahrer des Pkws, der überholt hatte, beging Fahrerflucht.

Personen, die unmittelbar vor oder nach dem Unfall an der Unfallstelle waren oder Auskünfte zum überholenden Auto machen können, werden dringend gebeten, sich bei der Polizei in Wels zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden