So, 19. November 2017

Nach 23 Ehejahren

18.10.2013 11:24

„Crocodile Dundee“ Paul Hogan steht vor Scheidung

Sowohl im Film als auch in der Realität eroberte "Crocodile Dundee" Paul Hogan das Herz von Linda Kozlowski. Wie nun bekannt wurde, steht die Ehe nach 23 Jahren allerdings vor dem Aus. Die 55-Jährige hat überraschend in Los Angeles die Scheidung eingereicht. Sie fordert offenbar Unterhalt und will das Sorgerecht für den gemeinsamen 15-jährigen Sohn.

Sie waren ein echtes Traumpaar. Als sich Paul Hogan und Linda Kozlowski 1986 am Set des ersten "Crocodile Dundee"-Films trafen, soll die Liebe wie ein Blitz eingeschlagen haben. Der Australier ließ sich von seiner damaligen Frau Noelene Edwards scheiden und heiratete vier Jahre darauf seine Linda.

Jetzt aber hat Kozlowski die Scheidung eingereicht. "Unüberbrückbare Differenzen" wurden als Grund angegeben. Ein Sprecher des Schauspielers sagte dem Promiportal "TMZ", die Trennung sei freundschaftlich verlaufen. Weiteres wolle man nicht kommentieren. Hogans Vermögen wird auf gut 20 Millionen Dollar geschätzt, Linda soll nun Unterhalt fordern. Sie habe ihre Schauspielkarriere damals aufgegeben, um für die Familie da zu sein, heißt es in der Begründung.

Letzte Scheidung wurde zur Schlammschlacht
Man kann nur hoffen, dass diese Scheidung etwas ruhiger über die Bühne geht als Hogans letzte Trennung. Als sich der heute 74-Jährige nämlich 1986 von seiner Ex-Frau, mit der er fünf Kinder hat, scheiden ließ, avancierte dies zur einer der schmutzigsten Promi-Trennungen, die Hogans Heimat Australien je erlebt hatte.

Der "Crocodile Dundee" lebt übrigens schon seit Jahren in Los Angeles, nachdem er in Down Under der Steuerhinterziehung beschuldigt worden war. Das Verfahren gegen ihn wurde 2010 eingestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden