Fr, 24. November 2017

Auto bog falsch ab

23.11.2012 12:55

Sattelzug kracht in OÖ gegen Pkw: Fünf Schwerverletzte

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug und einem Pkw hat sich am Donnerstagabend in Oberösterreich ereignet. Der Fahrer des Pkws dürfte beim Einbiegen auf eine Bundesstraße im Bezirk Steyr-Land versehentlich auf die falsche Fahrbahnseite geraten sein. Dabei kam es zur Kollision mit dem Sattelzug, bei der fünf Menschen schwer verletzt wurden.

Die Polizei geht davon aus, dass der 73-jährige Autolenker gegen 18.30 Uhr in Dietach auf die B309 einbiegen wollte, aber die falsche Fahrspur anvisierte - er wollte offenbar entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach links Richtung Steyr einbiegen. Das von einem 46-Jährigen gelenkte Sattelfahrzeug prallte daraufhin im rechten Winkel gegen die linke Fahrzeugseite des Autos.

In dem Pkw befanden sich neben dem Fahrer seine 69-jährige Ehefrau, eine 63-jährige Bekannte sowie eine 71-jährige Frau mit ihrem 73-jährigen Ehemann. Die fünf Insassen wurden alle schwer verletzt in das LKH Steyr eingeliefert. Der Lenker des Sattelfahrzeuges blieb unverletzt. Ein Alkotest bei den Unfallbeteiligten verlief negativ.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden