Mo, 11. Dezember 2017

Still und heimlich

10.09.2012 09:56

Blake Lively und Ryan Reynolds haben geheiratet

Gefunkt hat es bei den Dreharbeiten zur Actionkomödie "The Green Lantern". Am Wochenende sollen sich Blake Lively und Ryan Reynolds nun still und heimlich das Jawort gegeben haben.

Am Sonntag sind das "Gossip Girl" und der Hollywood-Star laut Informationen des "People"-Magazins auf der Boone Hall Plantation in Mt. Pleasant, North Carolina, vor den Traualtar getreten. Bei der anschließenden Hochzeitsfeier sorgte dann Florence Welch für musikalische Unterhaltung.

Für Reynolds ist dies bereits die zweite Ehe. Er war von 2008 bis 2011 mit Leinwand-Schönheit Scarlett Johansson verheiratet. Zuvor war der 35-jährige Schauspieler außerdem drei Jahre lang mit der Sängerin Alanis Morissette verlobt. Zu den Verflossenen von Lively gehören ihr Co-Star Penn Badgley sowie Leonardo DiCaprio.

Wie Lively kürzlich in einem Interview enthüllte, könnten sie und Reynolds in naher Zukunft auch schon Eltern werden. "Ich will eines Tages Mutter werden", so die 24-jährige gegenüber dem Magazin "more!". "Ich bin traurig, dass meine Nichten und Neffen nicht meine eigenen Kinder sind. Es ist etwas, das ich kaum erwarten kann und worauf ich mich so freue."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden