So, 19. November 2017

„Muss dauernd essen“

25.06.2012 10:07

Reese Witherspoon bestätigt ihre Schwangerschaft

Reese Witherspoon hat zum ersten Mal zugegeben, schwanger zu sein. Obwohl schon seit Längerem offensichtlich zu sehen ist, dass die Schauspielerin in anderen Umständen ist, wollte sie sich bisher nicht dazu äußern.

Am Samstag offenbarte die zweifache Mutter nun aber doch, dass sie ein weiteres Kind erwartet. Am roten Teppich des Gene Siskel Film Centre of the School of the Art Institute of Chicago sagte sie über ihre anstehenden Pläne: "Ich werde mir eine kleine Auszeit nehmen – und ein Baby bekommen."

Gegenüber der "Chicago Sun-Times" gab die 36-Jährige, die bei der Veranstaltung war, um den "Renaissance Award" des Instituts entgegenzunehmen, auch zu, dass sie momentan gar nicht mehr aufhören könne zu essen. "Ich habe immer das Gefühl, dass ich alles, was in Sichtweite ist, essen möchte!"

Witherspoon ist seit letztem Jahr mit dem Hollywood-Agenten Jim Toth verheiratet. Ihre ersten beiden Kinder Ava und Deacon gingen aus der Ehe mit Ryan Phillippe hervor. Mit diesem war sie von 1999 bis 2007 verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden