Sa, 18. November 2017

„Born This Way Ball“

10.04.2012 07:36

Lady Gaga kommt am 18. August nach Wien

In Europa warten die "Little Monsters", wie Lady Gaga ihre Fans liebevoll nennt, schon sehnsüchtig darauf, dass das große Geheimnis gelüftet wird. Denn bis zum heutigen Tag hat die schrille Pop-Ikone die Daten ihrer Europa-Tournee gut verschlossen gehalten. Doch nun ist es so weit: Lady Gaga bittet zum Tanz! Nach ihrer umjubelten "Monster Ball"-Tour folgt jetzt die Fortsetzung – und natürlich kommt sie auch in die Stadt der rauschendsten Bälle. Am 18. August verwandelt sie die Wiener Stadthalle in die bunte, sexy Fantasiewelt ihres "Born This Way Balls".

Was ihre Fans diesmal erwartet, werden wir am 27. April erfahren – dann eröffnet Lady Gaga ihren "Ball" im Olympia-Stadion von Seoul in Südkorea. Ihre koreanischen Teenager-Fans müssen allerdings draußen bleiben, denn die Regierung fürchtet die exzentrische Sängerin und hob die Altersgrenze auf 18 Jahre an.

Danach geht es weiter nach Hongkong, Japan, Singapur, Neuseeland und Australien, bevor sie ab 14. August (Start in Bulgarien) schließlich durch Europa reist. Als Support nimmt sie die heißen Glam-Rocker "The Darkness" mit.

Lady Gaga wird es sicher wieder schaffen, ihre "Little Monsters" mit einer monströsen Show zu überraschen. Deswegen sollte man sich so schnell wie möglich Karten für dieses glamouröseste "Krone"-Konzertereignis des Sommers sichern. Tickets gibt es unter 01/960 96 999 und im "Krone"-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden