Mo, 18. Dezember 2017

Entscheidungshilfe

20.04.2012 17:04

So findest du den passenden Tarif fürs mobile Internet

Internet für unterwegs ist schon eine praktische Sache – egal ob du es beruflich oder privat nutzt. Das haben auch die österreichischen Mobilfunkanbieter erkannt. Dementsprechend findet sich der abschlusswillige Kunde mittlerweile vor einem schier undurchdringlichen Dschungel an Tarifen und Angeboten wieder. Worauf du bei der Tarifentscheidung achten solltest, erfährst du hier.

Verwendungszweck
Zunächst solltest du dir selbst überlegen, wofür du den Zugang brauchen wirst. Ist die mobile Internetverbindung nur für gelegentliche Zugriffe am Wochenende oder im Urlaub oder willst du dauerhaft damit surfen? Wie sieht dein Nutzerverhalten aus? Surfst du viel oder wenig? Siehst du dir viele Videos und Bilder an? Bekommst du regelmäßig E-Mails mit großen Dateianhängen?

Surfen mit Wertkarte
Wenn du dich selbst als Gelegenheitsnutzer einstufst, der nur geringe Datenmengen verbraucht, bist du wahrscheinlich mit einem Wertkartentarif am günstigsten dran. Das Prinzip ist das gleiche wie bei einer Handywertkarte: Du kaufst das Starterpaket, das normalerweise aus einem mobilen USB-Modem und deinen Zugangsdaten besteht. Mit diesem Starterpaket bekommst du ein bestimmtes Datenvolumen, meist ein bis drei Gigabyte, das für einen bestimmten Zeitraum gültig ist. Neigt sich das Datenvolumen dem Ende zu, kannst du einen Bon zum Nachladen kaufen. Ein Gigabyte wird derzeit bei den meisten Anbietern für zwischen fünf und zehn Euro angeboten.

Die mobilen Wertkarten-Pakete haben den Nachteil, dass sie langsamere Übertragungsraten haben (zwischen 3,6 und 7,2 MBit) als die Fixtarife (bis zu 100 Mbit). Auch ist ein Gigabyte vergleichsweise teuer. Dafür haben die Fixtarife den Nachteil, dass du mit längerfristigen monatlichen Fixkosten belastet wirst. Als vereinfachte Rechnung kannst du somit sagen, wenn du pro Monat regelmäßig mehr als 400 MB an Datenvolumen verbrauchst, bist du mit dem günstigsten Fixtarif günstiger dran als mit der Wertkarte.

Surfen mit Vertrag
Die Fixtarife haben eine monatliche Grundgebühr ab vier Euro aufwärts. Die Anbieter unterscheiden sich dahingehend, ob Flatrates angeboten werden, bei denen der Nutzer uneingeschränkt surfen kann, oder ob eine Deckelung hinsichtlich des Datenvolumens gegeben ist. Auch unterscheiden sich die Preise für die Aktivierung und Starterpakete teilweise stark von 0 bis 49,90 Euro. Du solltest dich daher beraten lassen, wie die Vergebührung im Fall der Überschreitung des inkludierten Datenvolumens aussieht, da dies sehr teuer werden kann. Bist du ein Vielsurfer, solltest du darauf achten, dass keine Zusatzgebühren anfallen, sondern nur die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt wird. Diese Tarife sind zwar teurer (ab zehn Euro aufwärts), dafür drohen keine bösen Überraschungen.

Den Anbieter solltest du auch danach auswählen, wer in deiner Region guten Netzempfang bietet. Denn die Internetverbindung ist nur so gut wie die Signalstärke. Informiere dich auch über das Vorgehen bei Roaming: Bei den meisten Anbietern brauchst du ein extra Paket, das das Surfen im Ausland ermöglicht. Lass dir die Kosten mitteilen, die auf dich zukommen können, wenn du versehentlich in ein ausländisches Netz rutschst. Das kann gerade in den Regionen in Grenznähe immer wieder vorkommen und wird dann sehr teuer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden