Mi, 22. November 2017

Gegen die Einsamkeit

02.02.2012 09:40

Es ist offiziell: Herzogin Kate hat ein Hunde-Baby

Schon seit Wochen wurde gemunkelt, dass Prinz William seiner Frau Kate zum 30. Geburtstag Anfang Jänner einen Hunde-Welpen geschenkt hat. Jetzt wurde der royale Familienzuwachs auch vom Buckingham-Palast bestätigt. Der schwarze Cocker-Spaniel soll die Herzogin offenbar während des Falkland-Einsatzes von Prinz William über die Einsamkeit hinwegtrösten.

Der Kleine sei einige Wochen alt und stamme aus einem Wurf, von dem das Paar über Familienbeziehungen erfahren habe, teilte der Palast am Mittwoch mit.

Der Rüde werde in das Cottage des Paares in Wales einziehen, berichtete die Nachrichtenagentur PA. Offenbar solle er Kate über die sechs Wochen hinweghelfen, die William demnächst fernab auf den Falklandinseln verbringen wird.

Der Prinz soll für seine Ausbildung zum Hubschrauberpilot Zeit auf den vor Argentinien gelegenen Inseln verbringen. Sein Abflugdatum gibt der Palast nicht bekannt, es steht aber vermutlich unmittelbar bevor. Der Einsatz gilt wegen der teils angespannten Beziehungen zwischen dem Königreich und Argentinien, das die Inseln für sich beansprucht, als umstritten.

William und Kate leben in der Nähe der Luftwaffenbasis im Norden von Wales, auf der der Prinz arbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden