Fr, 25. Mai 2018

Rätsel um Motiv

19.09.2011 14:55

Gefesselte Tote in Wien: Polizei bittet um Hinweise

Nach dem grausigen Fund der Leiche einer 48-jährigen Frau am Samstag in der Wiener Innenstadt hat die Exekutive nun ein Bild des Mordopfers veröffentlicht. Hinsichtlich des Täters und des Mordmotivs tappt die Polizei weiter im Dunkeln und bittet daher die Bevölkerung um Hilfe bei den vertrackten Ermittlungen.

Die folgenden Fragen stellt die Exekutive: Wer hat die Frau mit Rufnamen "Sissi" seit Dienstag, 13. September, persönlich gesprochen oder sonst Kontakt zu ihr gehabt? Wer kann Angaben über ihren Aufenthalt bzw. Aktivitäten ab diesem Tag machen?

Der 68-jährige Ex-Lebensgefährte der Frau hatte am Samstag um 10.30 Uhr hatte die Polizei verständigt, nachdem er sie leblos in ihrer Wohnung in der Rauhensteingasse gefunden hatte. Sie lag spärlich bekleidet, an Armen und Beinen gefesselt, auf der Bettcouch im Wohn-Schlafraum (siehe Infobox). Laut Obduktion ist die Frau mit einem Gürtel erdrosselt worden.

Raubmord für Exekutive eher unwahrscheinlich
Der Ex-Lebensgefährte der 48-Jährigen hegte ein freundschaftliches Verhältnis zum Opfer, er gilt nicht als tatverdächtig. Nachdem er die Frau nicht erreichen konnte, fuhr er zur Wohnung, um nach dem Rechten zu sehen. Den letzten Kontakt zu der 48-Jährigen hatte ihre Mutter am 13. September.

Ein genauer Todeszeitpunkt ließ sich laut Polizei trotz Obduktion nicht bestimmen. Von einem Raubmord geht die Polizei vorerst nicht aus, die Wohnung war nicht verwüstet. Ein Ermittlungsansatz: Die Frau soll keine Party ausgelassen und in Clubs und Bars ein und aus gegangen sein: Ihr Mörder könnte daher im Wiener Nachtleben "daheim" sein. Aber auch ihre Vergangenheit als Tochter eines Winzers in Niederösterreich dürfte für die Fahnder interessant sein. Hatte es jemand auf ihr Erbe abgesehen?

Das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsdienst (Gruppe Stöckelhuber), nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310-33110 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden