Do, 22. Februar 2018

Unfall verhindert

20.08.2011 17:18

Beherzter Lenker stoppt Geisterfahrer (79) auf der "Süd"

Mit Mut und Geistesgegenwart hat Benjamin Büchner (Bild) aus Pirka bei Graz möglicherweise einen schweren Unfall auf der Südautobahn bei Mooskirchen in der Steiermark verhindert. Der 24-Jährige stoppte einen verwirrten Geisterfahrer (79), der völlig orientierungslos war: "Er hat nicht gewusst, wie er auf die Autobahn gekommen ist!"

"Ich bin als Handelsreisender viele Kilometer unterwegs, aber so was hab ich noch nicht erlebt", sagte Benjamin Büchner, der am Freitagvormittag mit seinem Firmenwagen auf dem Weg von Klagenfurt nach Graz war, der "Krone": "Ich fuhr auf der dritten Spur, da habe ich plötzlich links neben mir ein Auto gesehen, das in dieselbe Richtung gefahren ist."

Nachdem der 24-Jährige mit Hupen und Gesten versucht hatte, den Geisterfahrer zu stoppen, gab er Gas und blieb dann auf dem Pannenstreifen stehen: "Ich bin über die Fahrbahn gelaufen, über die Betonwand gesprungen und habe das Auto angehalten."

Und: "Der Lenker hat gemeint, dass er ohnehin bald die Autobahn verlassen hätte und er jetzt umdrehen würde. Das habe ich verhindert. Er hat dann noch gesagt, dass er gar nicht auf der Autobahn fahren wollte, weil er ja kein Pickerl hat."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden