Mo, 11. Dezember 2017

Fahndung läuft

04.07.2011 10:29

Verletzte nach Überholmanöver - Lenker flüchtig

Ein Sportwagenfahrer hat am Samstagabend im Ausseerland durch ein riskantes Überholmanöver einen schweren Verkehrsunfall ausgelöst und danach Fahrerflucht begangen. Ein zum Ausweichen gezwungener Deutscher prallte mit seinem Pkw gegen eine Böschung - der 55-Jährige und seine 54-jährige Frau wurden verletzt. Nach dem Unfallverursacher wird gefahndet, das Kennzeichen seines schwarzen Mercedes beginnt mit den Buchstaben SL - also "Salzburg Land".

Der in Altaussee wohnhafte Deutsche war am Samstag gegen 17.30 Uhr mit seinem Wagen auf der Salzkammergut Straße nahe Lupitsch unterwegs, als ihm das schwarze Fahrzeug auf seiner Spur entgegenkam: Trotz Überholverbot, Gegenverkehr und Sichtbehinderung überholte der Lenker des Sportwagens vor ihm fahrende Autos, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Montag mitteilte.

Insassen verletzt - Frau erlitt Unterschenkelbruch
Um eine Kollision zu verhindern, wich der Deutsche nach rechts aus und krachte gegen eine Böschung. Dabei wurde der 55-Jährige verletzt, seine Ehefrau erlitt einen Bruch des rechten Unterschenkels. An der 100.000 Euro teuren Limousine des Mannes entstand Totalschaden. Die Verletzten wurden ins LKH Bad Aussee gebracht.

Der Unfallverursacher, der laut Zeugen bereits zuvor durch riskante und gefährliche Überholmanöver aufgefallen war, fuhr ohne anzuhalten in Richtung Bad Ischl in Oberösterreich davon.

Die Polizei ersucht Fahrzeuglenker, die den Unfall beobachtet haben oder denen das Fahrzeug des Verursachers im fraglichen Zeitraum durch seine Fahrweise aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 059133-6351, Polizeiinspektion Bad Aussee, zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden