Do, 23. November 2017

S-Bahn vs. RegioLiner

19.04.2011 15:53

Studie über Schienensystem wird präsentiert

Vollbahn-Kämpfer gegen Schmalspur-Fans: Der Kampf um die brisante Entscheidung, welches Schienensystem und welche Anbindung in Linz die Mühlkreisbahn retten soll, erreicht am Mittwoch mit der Präsentation einer Variantenstudie einen neuen Höhepunkt: Kommt eine City-S-Bahn? Oder doch der RegioLiner?

Die "OÖ-Krone" konnte schon intensiv über die von SPÖ-Verkehrsreferent Hermann Kepplinger in Auftrag gegebene Studie berichten, die nach langer Geheimhaltung am Mittwoch der Region und der Presse offiziell präsentiert wird.

Zwei Eisenbahn- und zwei Schmalspurvarianten sind der Inhalt, zwischen 112 und 165 Millionen Euro müssen aufgewendet werden, um die Fahrzeit zwischen Urfahr und Rohrbach von derzeit 1:22 Stunden auf 59 bis 63 Minuten zu verkürzen. Die Strecke nach Aigen-Schlägl wurde bei dieser Studie ausgeklammert, was bereits für sorgenvolle Proteste sorgt.

SPÖ will "RegioLiner"
Südgrenze der Studie ist der Mühlkreisbahnhof in Urfahr, aber auch Verknüpfungen mit dem Linzer Straßenbahnnetz bzw. dem Hauptbahnhof werden berührt. So könnte eine bis Rohrbach auf 900 Millimeter umgespurte Mühlkreisbahn als RegioTram – oder "RegioLiner", die SPÖ-Idee von vor der Wahl 2009 – direkt ins Linzer Straßenbahnnetz fahren.

Aber auch eine Regionalbahn mit 1.435 Millimeter Eisenbahnspurweite könnte als "City-S-Bahn" über Dreischienengleise über die Eisenbahnbrücke und die neue zweite Straßenbahnachse – so sie aus Kostengründen doch oberirdisch gebaut wird – zum Hauptbahnhof geführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden