Di, 20. Februar 2018

Reise "gewonnen"

02.04.2011 12:32

AK warnt vor "gratis Wellness-Urlaub" in der Türkei

Viele Kärntnerinnen und Kärntner erhielten dieser Tage eine seltsame Gewinnverständigung per E-Mail: "Sie haben eine Türkeireise gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!" Konsumentenschützer der Arbeiterkammer (AK) warnen jedoch: "So ein vermeintlicher gratis Wellness-Urlaub kann ganz schön teuer werden!"

Die Mitteilung liest sich wahrlich verlockend: "Sie haben an einem unserer Gewinnspiele erfolgreich teilgenommen und eine achttägige Wellnes-Badereise in die Türkei für vier Personen gewonnen, im Wert von 1.196 Euro – exklusiv Buchungsgebühr und Kerosinzuschlag."

Der glückliche Gewinner – der aber nie an einem derartigen Gewinnspiel teilgenommen hat – wird dann auf eine Homepage, betitelt mit "Türkei Wellnes-Reise" verwiesen. Dort kann dieser angebliche achttägige Luxus-Traumurlaub an der Türkischen Riviera in einem 5-Sterne-Hotel gebucht werden.

Schwer, juristisch dagegen forzugehen
Für Josefine Traunik, Konsumentenschützerin der Kärntner AK, ist diese Methode höchst fragwürdig: "Man sollte sich so eine Buchung gut überlegen. Denn meist holen sich die Veranstalter ihr Geld über Umwege wie hohe Kosten für Ausflüge oder Zusatzleistungen vor Ort." Juristisch sei es schwer, etwas dagegen zu unternehmen: "Die Türkei ist ja kein EU-Mitglied."

Kärntner Krone
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden