Fr, 24. November 2017

Info-Büro geöffnet

23.03.2011 20:18

Strubergasse: Zeitplan für den Abriss schon fix

Endlose Debatten, aber nichts Neues im Salzburger Gemeinderat über die Abriss-Pläne in Lehen. Eine schwarz-grün-blaue Mehrheit plant trotz aller Proteste die völlige Neugestaltung des ganzen Strubergassen-Viertels (siehe Infobox). Die "Krone" kennt dafür den Zeitplan. Und die GSWB eröffnete ein eigenes Büro für die Beratung der Betroffenen.

Unterschriften-Aktionen und verzweifelte Proteste der langjährigen Bewohner in der Siedlung bewirkten bisher nichts – die Politik hat statt dessen schon den genauen Zeitplan vorgelegt, wie in drei Etappen alles völlig umgekrempelt werden soll: Bis 23. Mai müssen alle Beschlüsse vom Stadtsenat vorliegen.

Architektenwettbewerb ist im Gang
Schon jetzt läuft die Vorbereitung für Umbau und Abriss an der Ignaz-Harrer-Straße und Roseggerstraße (blau in der Grafik). Ein Architektenwettbewerb ist im Gang. Bis Juni sollen Gespräche über die Absiedlung beendet sein, ab November werden Ersatzwohnungen bezogen. Mitte 2012 ist Baubeginn – mit Abriss und Neubauten.

Im nördlichen Teil der Siedlung (rot) beginnt der Architekten-Wettbewerb im Juli. Baubeginn soll hier Anfang 2013 sein.

Im Süden (gelb) beginnen die Planungen im Jänner 2012, bis Herbst 2012 soll alles beendet sein. Noch offen ist der Baubeginn. Im Nord- und Südteil startet die "Bestandsfreimachung" 2012 – so nennen die Planer die Absiedlung der alteingesessenen Bewohner der Siedlung.

Genossenschaft eröffnet Info-Büro
Die Genossenschaft GSWB wickelt für die Stadt alles ab und will beruhigen. Mittwoch eröffnete sie ein Büro in der Rudolf-Biebl-Straße 26, wo Bewohner in Einzelgesprächen über die Abrisspläne und Ersatzwohnungen informiert werden (täglich 16-18 Uhr). GSWB-Chef Christian Wintersteller: "So versuchen wir, den Menschen die Ängste zu nehmen."

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden