Sa, 21. Oktober 2017

Stopp in Hüttau

23.02.2011 17:11

Lkw kappt Leitung und legt Zugverkehr vier Stunden lahm

Ein Lastwagen, der mit einem Kranausleger die Oberleitung beim Bahnhof in Hüttau kappte, hat am Mittwoch die Ennstal-Bahn im Pongau lahmgelegt. Die ÖBB organisierten einen Schienenersatzverkehr, erst nach vier Stunden war die Leitung repariert und die Züge konnten wieder über Hüttau fahren.

Der Lastwagen-Lenker hatte gegen 8 Uhr die Kreuzung beim Bahnhof in Hüttau passiert. Dabei unterschätzte er offenbar den Abstand zwischen dem Kranausleger und der Oberleitung. Der Ausleger riss die Leitung ab. Verletzt wurde niemand. Der örtliche Bahnhof musste aber gesperrt werden.

Reparaturarbeiten per Motor-Turmwagen
"Wir schickten sofort eine Einsatzmannschaft mit einem Motor-Turmwagen nach Hüttau, um den Schaden zu beheben", so ÖBB-Mann René Zumtobel zur "Krone". Diese Arbeits-Lok hat einen Kran-Korb, der 15 Meter hoch bis zur Oberleitung ausfahrbar ist (Bild).

Acht Züge waren von der Sperre betroffen, währenddessen wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen organisiert. Sie brachten die Reisenden von Eben nach Bischofshofen bzw. in die andere Richtung. Es kam natürlich zu kleineren Verspätungen.

Versicherung des Lkw-Lenkers wird wohl "brennen"
Nach vierstündigen Reparaturarbeiten konnte die Strecke gegen 12 Uhr wieder freigegeben werden. Die Versicherung des Lkw-Lenkers, der die Leitung kappte, wird für den Schaden aufkommen müssen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).