Sa, 18. November 2017

Gericht kontert

31.01.2011 18:13

„Justiz hat Polizei-Aussagen vollen Glauben geschenkt“

Die Behauptung des früheren Polizei-Postenkommandanten Benedikt Oberhuber, er sei als Zeuge im Prozess gegen einen polnischen Serieneinbrecher selbst wie ein Verbrecher behandelt worden, lässt Gerichtspräsident Hans Rathgeb nicht gelten: "Ich habe den achtbändigen Akt genau durchgesehen, die Verurteilung erfolgte gerade wegen der glaubwürdigen Beamtenaussagen!"

Oberhuber hatte in einem "Krone"-Interview kritisiert, dass Straftaten mit Ausländern nicht publik gemacht werden: "Man hat den Eindruck, die einzigen, die bei uns wirklich geschützt werden, sind die Verbrecher." Diesen Eindruck will der frühere Pongauer Polizist auch im Strafverfahren gegen Andrzej S. gehabt haben, wo er selbst als Zeuge aussagte: "Man hat mich wie den Angeklagten behandelt. Und als ich mich beschweren wollte, hat man mich hinausgeworfen."

Ein Eindruck, den der Gerichtspräsident Hans Rathgeb nicht versteht. Er versicherte am Montag der "Krone": "Ich habe noch nie jemanden hinausgeworfen. Und der Fall war mir bis heute völlig fremd. Ich hab ihn mir genau angeschaut. Der Pole wurde 2009 zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Nicht nur wegen der Diebstähle, sondern auch wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und Verleumdung der Beamten." Der Mann hatte drei Straßensperren durchbrochen und sich bei der Verhaftung heftig gewehrt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden