Mi, 22. November 2017

Mehrere Verletzte

17.01.2011 16:10

Zahlreiche Unfälle auf eisglatten Straßen

Glatteis auf den Straßen und schlechte Sicht haben am Montag eine Reihe von Unfällen verursacht. In Ohlsdorf im Bezirk Gmunden stürzte ein Wagen über eine Böschung, überschlug sich und blieb dann auf dem Dach liegen. Die Lenkerin wurde schwer verletzt.

Gut, dass die Einsatzkräfte rasch vor Ort waren: Nur 100 Meter weiter kam zur selben Zeit ein anderes Auto ins Schleudern und wurde über den Gehsteig in den angrenzenden Wald katapultiert. Hier kam der Lenker mit dem Schrecken davon.

Unfall auf Umfahrung
Auch in Regau im Bezirk Vöcklabruck verlor eine Lenkerin auf der eisglatten Umfahrung Schwanenstadt die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Wagen schleuderte über beide Fahrbahnen und kam auf einer Böschung zum Stillstand. Die 28-jährige Unfalllenkerin musste ins Krankenhaus gebracht werden, ihre 24-jährige Beifahrerin blieb unverletzt.

Beim Überholen ins Schleudern geraten
Eine 19-Jährige kam mit ihrem Pkw in Kefermarkt im Bezirk Freistadt auf einer eisigen Fahrbahn beim Überholen ins Schleudern. Das Auto überschlug sich und blieb auf einem Feld auf dem Dach liegen. Die Fahrerin konnte sich selbst befreien, sie wurde ins Spital Freistadt gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden