Mo, 20. November 2017

Es wird milder

05.01.2011 17:43

Frosttage sind vorbei - Föhn bringt Plusgrade

Im Land ob der Enns ist es nun vorbei mit dem Zähneklappern: Diese und nächste Woche wird es wesentlich milder, im Salzkammergut kann – mit Föhn – das Thermometer sogar bis auf zehn Grad plus steigen. Gefroren haben wir ja wirklich schon genug: Der Dezember 2010 war sogar der kälteste seit 41 Jahren!

Jeder Tag des Dezembers war ein sogenannter Frosttag: Ein Tag, bei dem die tiefste gemessene Temperatur unter Null liegt. Im Durchschnitt war der letzte Monat des vergangenen Jahres um drei Grad zu kalt. Seit dem zweiten Weltkrieg war es im Dezember nur dreimal kälter als 2010: In den Jahren 1962, '63 und '69.

Aber jetzt die gute Nachricht: In den nächsten Tagen wird es wesentlich wärmer. Meteorologe Josef Haslhofer: "Der Kaltluftsee löst sich nun auf. Im Salzkammergut sind in den nächsten Tagen bis zu zehn Grad möglich. Die milde Strömung hält bis nächste Woche an."

Landsleute im Schnitt 10 Tage krank
Trotz der bisherigen Kälte wurden bisher wenige Oberösterreicher krank: In der Woche vom 13. bis 19. Dezember waren 1.971 Landsleute wegen Erkältungen krankgeschrieben, in jener vom 27. Dezember bis 2. Jänner waren es nur noch 1.229. Letztes Jahr lagen 2.575 bzw. 1.999 berufstätige Oberösterreicher mit grippalem Infekt im Bett.

Ein Krankenstand dauert ob der Enns im Durchschnitt 10,2 Tage. Erkältungen machen derzeit knapp acht Prozent der Krankenstände aus. Fälle von echter Grippe wurden diesen Winter noch nicht gemeldet.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden