Sa, 18. November 2017

Integrationsbericht

20.12.2010 08:13

13,5 Prozent sind Ausländer und Eingebürgerte

1,41 Millionen Menschen leben in Oberösterreich, davon sind 190.513, also 13,5 Prozent, ausländischer Herkunft. Die kann man unterteilen in 112.282 ausländische Staatsbürger und 78.231 Eingebürgerte. Diese Zahlen für 2010 gehen aus dem Integrationsbericht des Landes hervor, der am Montag präsentiert wurde.

Der "OÖ-Krone" lag der "1. Umsetzungsbericht zum Integrationsleitbild des Landes Oberösterreich" bereits einige Tage vor der offiziellen Präsentation vor; die FPÖ hat ihn ja bereits als zu "blumig" und zu integrationsfreundlich kritisiert. Am Montag wurde er dann offiziell präsentiert – ebenso Renate Müller als Integrationsbeauftragte des Landes.

"Einbeziehen statt Einordnen", das gibt das 2008 fertiggestellte und politisch ohne FPÖ beschlossene Integrationsleitbild für das Zusammenleben mit Zuwanderern vor. Tatsächlich geht es im Bericht vor allem darum, Unterschiedlichkeit "als Bereicherung und Chance" anzusehen, während das bisherige Integrationsverständnis sehr defizitorientiert wahrgenommen worden sei.

"Zuwanderung als Tatsache annehmen"
Breiten Raum nimmt das Thema "Integration und Amt der Landesregierung" ein, wobei deutlich wird, dass mangelnde Deutschkenntnisse von Migranten das größte Alltagsproblem im Kontakt mit der Verwaltung und bei Maßnahmen, die Bedürfnissen von Zuwanderern entgegenkommen sollen, sind.

Zu den "Handlungsempfehlungen" im Bericht gehören auch "weniger Emotionalität in der Diskussion", verstärkte Aufklärung der Bevölkerung und schließlich als Fazit "Zuwanderung als Tatsache annehmen, deren Chancen und Potenziale erkennen und nützen".

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden