Sa, 18. November 2017

Nach Wett-Unglück

15.12.2010 14:10

„Wetten, dass..?“-Kandidat kann wieder sprechen

Der in der ZDF-Sendung "Wetten, dass..?" verunglückte Kandidat Samuel Koch - das Bild zeigt den ehemaligen Sportturner bei einem Wettkampf im Oktober - kann wieder sprechen und sich normal ernähren. Wegen seiner Lähmung soll er einen Spezialcomputer bekommen, der ihm künftig das Leben erleichtert.

Der 23-jährige Deutsche befindet sich weiterhin auf der Intensivstation des Schweizer Paraplegiker Zentrums (SPZ). Der Zustand des Patienten sei konstant stabil, teilte die in Nottwil ansässige Klinik am Mittwoch mit.

Wegen der Lähmungen an Beinen und Armen und des vegetativen Nervensystems wird er in Zukunft computerunterstützte Hilfsmittel benötigen, berichtet die "Bild". Der Chefarzt der Klinik, Dr. Michael Baumberger, sagte der Zeitung: "Er erhält Geräte, mit denen er trotz Lähmung mit dem PC umgehen kann. Von den Augen bis zu den Armen ist alles möglich. Er muss den Umgang mit dem PC aber erst neu erlernen."

Koch war am 4. Dezember beim Versuch, mit Sprungfedern über fahrende Autos zu springen, vor laufenden Kameras gestürzt. Am Samstag war er auf eigenen Wunsch von der Universitätsklinik Düsseldorf in die Schweizer Spezialklinik verlegt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden