Fr, 24. November 2017

PISA-Schock

07.12.2010 09:56

Hummer: „Schul-Innovationen statt Schuldzuweisung“

Österreich erwartet am Dienstag der PISA-Schock - dem Bildungslandesrätin Doris Hummer nicht Schuldzuweisungen, sondern Ermutigungen für engagierte Schulen entgegensetzen will. Ihr Zertifikat "OÖ Schule Innovativ" soll dabei die Trägerrakete für engagierte Lehrerteams und besseren Unterricht sein.

"Der Zugang zu PISA muss sein: Was tun wir als Land Oberösterreich, damit wir in Zukunft besser abschneiden?", sagt Hummer. In Sachen Lesekompetenz, dem diesjährigen PISA-Spezialthema, passiere gerade in Oberösterreich sehr viel, da sieht die Landesrätin unser Bundesland gut gerüstet.

Darüber hinaus hat Hummer heuer den Prozess "OÖ Schule Innovativ" gestartet, der in den Schulen für die Zehn- bis 14-Jährigen Qualitätsverbesserungen und neue Unterrichtsformen bringen sowie als Mutmacher für engagierte Schulleiter und Lehrerteams und als Stärkung von Schulstandorten fungieren soll. Unter anderem gibt es einen eigenen "Entwicklungsscheck" für Lehrerfortbildungen.

72 Schulen haben Interesse gezeigt, mehr als 20 konkrete Projektanträge eingereicht. "Uns geht's bei all dem darum, auf die Stärken zu schauen und das Positive zu stärken, " beschreibt Barbara Pitzer vom Landesschulrat das Motto dafür.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden