Fr, 20. Oktober 2017

Sechs Verletzte

30.11.2010 09:46

45-Jähriger stirbt bei Massencrash auf der A7

Ein 45-jähriger Lenker ist am Montagabend mit seinem Fahrzeug auf der Mühlkreisautobahn ins Schleudern geraten und hat dabei eine Massenkarambolage verursacht. Der Linzer kam bei dem Crash ums Leben. Fünf weitere Personen wurden leicht verletzt, eine schwer.

Der Bauingenieur kam kurz vor 19 Uhr in Fahrtrichtung Freistadt im dreispurigen Brückenbereich bei Engerwitzdorf auf salznasser Straße ins Schleudern, die nachkommenden Lenker konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen und krachten mit ihren Wägen ineinander. Unfallzeugen sprachen davon, dass die Überholspur rutschig gewesen sei. Insgesamt waren acht Fahrzeuge in die Karambolage verwickelt.

Der 45-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Bergegerät geborgen werden. Wiederbelebungsversuche durch einen Notarzt blieben ohne Erfolg. Er erlag seinen schweren Verletzungen.

Autobahn fast drei Stunden gesperrt
Bei dem Unfall wurden sechs weitere Personen verletzt, darunter ein 48-jähriger Mann aus Mittertreffling schwer. Alle wurden in das Linzer Unfallkrankenhaus eingeliefert. Die A7 war für die Aufräumungsarbeiten fast drei Stunden lang gesperrt. Dabei kam es zu gefährlichen Situationen. Mehrere unbeteiligte Autofahrer versuchten, durch Umkehren auf der Autobahn, als Geisterfahrer, dem Stau zu entkommen. Die Polizei konnte zusätzliche Unfälle verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).