Mo, 20. November 2017

Angriff aus Salzburg

16.11.2010 16:22

Tankstellen-Rebell sagt Ölmultis auch in Wien Kampf an

Blechschlangen vor dem neu eröffneten Tank-Automaten in Wien-Simmering? Kein Wunder, ist doch hier vor einer Hofer-Filiale am Dienstag die 26. Diskont-Tankstelle von Markus Friesacher in Betrieb gegangen. Es ist in Ostösterreich ein Stich mitten ins Herz der Ölmultis.

Bei einem Lockangebot von 0,999 Euro für Super oder Diesel am Dienstag und am Mittwoch spielt sich an den Zapfsäulen beim Hofer in der Simmeringer Hauptstraße 334 einiges ab. Gezahlt wird mit Bankomat- oder Kreditkarte. Ziel des Sprit-Rebellen Markus Friesacher ist es, die Treibstoffpreise regional zu senken. Salzburg war etwa vor seinem Engagement das zweitteuerste Bundesland bei den Spritpreisen, nun ist es das zweitbilligste.

Errichtung in  "Lego-Bauweise" binnen drei Wochen
Eingespart wird bei der Errichtung. "Die Investitionskosten für unsere Tankstellen betragen ein Drittel herkömmlicher Anlagen. Die Standorte werden in einer Art Lego-Bauweise innerhalb von drei Wochen errichtet. Es gibt weder Shops noch Waschstraßen", erklärt Stephan Pröll von der Geschäftsführung.

Einkaufen beim Diskonter und gleich billig tanken
Gespart wird auch beim Personal. Stattdessen gibt es Wartungspartner. Um da mithalten zu können, müssen die Spritkonzerne schneller mitziehen, wenn der Ölpreis in Rotterdam wieder einmal sinkt. Einkaufen beim Diskonter und gleich billig tanken ist ab sofort das Konzept, das Mineralölkonzernen einheizt.

von Martina Münzer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden