So, 19. November 2017

Geringe Einschnitte

12.11.2010 18:53

Streichungswelle bei Öffis schwappt an Linz-Land vorbei

Einsparungen bis zu neun Prozent der Streckenkilometer haben manche Regionen bei der Präsentation der neuen Fahrpläne durch Verkehrslandesrat Hermann Kepplinger wegstecken müssen. Der Bezirk Linz-Land ist von den Streichungen nur am Rande betroffen. Die Hauptverbindungen bleiben weitgehend unangetastet.

"Im Bezirk Linz-Land haben wir uns als Vorgabe die Beibehaltung der Taktstrukturen gesetzt. Gestrichen wurden nur Verbindungen, die eher wenig genutzt wurden", erklärt Kepplinger.

Einige Streichungen muss die Region ab Dezember dennoch hinnehmen, etwa eine Eilzugverbindung Linz - Enns und retour sowie zwei Verbindungen Linz - Attnang. "Es ist wichtig, dass keine Hauptverbindungen wegfallen. Bei einigen Bussen wurde die Taktung geändert", sagt der Astener Bürgermeister Karl Kollingbaum.

Eingestellt werden hingegen Verbindungen mit schlechter Auslastung: So wird die Linie vom Bahnhof Pichling nach St. Florian am Samstag gestrichen, von Montag bis Freitag fallen zwei Verbindungen weg.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden