Fr, 24. November 2017

Schwer verletzt

10.10.2010 15:44

Kletterer überlebt 50-Meter-Sturz in Hallstatt

Ein 55-jähriger Bergsteiger hat am Sonntagvormittag in Hallstatt im Bezirk Gmunden einen 50-Meter-Absturz überlebt. Der Mann war in der "Echernwand" unterwegs. Um seine verlorene Geldbörse einzusammeln, klinkte er sich aus der Sicherung des Klettersteiges aus. Dabei kam es zu dem Sturz. Der 55-Jährige erlitt Serienrippenbrüche. Auch ein Lungenflügel wurde verletzt.

Der Krankenpfleger aus Gaspoltshofen war gemeinsam mit seinem Sohn und seiner Tochter unterwegs. Mitten im Klettersteig bemerkte der Freizeitsportler, dass eine Tasche aufgegangen und mehrere Utensilien herausgefallen waren. In gesichertem Zustand konnte er nur einen Teil bergen, daher löste er sich vom Kletterseil.

Er hielt sich an einem Ast fest, um seine Geldbörse aufzuheben. Der Zweig brach und der Bergsteiger stürzte laut Polizeiangaben vor den Augen seiner Kinder 50 Meter senkrecht das bewachsene Gelände hinunter. Nach Angaben des ÖAMTC könnten es sogar bis zu 80 Meter gewesen sein.

An Baum hängen geblieben
Bäume und Sträucher bremsten den Fall des Mannes. An einem Baum blieb er hängen, ansonsten wäre er noch weitere 100 Meter abgestürzt. Ein ÖAMTC-Notarzthubschrauber barg den Schwerverletzten und flog ihn ins Krankenhaus Bad Ischl.

Bei weiteren Alpinunfällen war am Wochenende ein Mensch gestorben, zwei wurden verletzt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden