Mo, 20. November 2017

Bub als Retter

01.10.2010 10:07

Zwölfjähriger verhindert Wohnungsbrand

Ein Zwölfjähriger hat am Donnerstag im Bezirk Ried einen größeren Wohnungsbrand verhindert, nachdem seine Mutter vergessen hatte eine Kochplatte abzuschalten. In der Küche entstand zwar schwerer Sachschaden, ein Übergreifen der Flammen auf die restliche Wohnung konnte aber verhindert werden.

Die Mutter hatte in der Wohnung in Waldzell Pommes zubereitet und vergessen, die Kochplatte abzuschalten. Als die Frau wenig später die Wohnung verließ, stand am Herd immer noch die Pfanne mit dem heißen Essen. Der Zwölfjährige, der alleine zu Hause war, bemerkte plötzlich, dass Rauch aus der Küche quoll.

Er rief seine Mutter an und verständigte eine Nachbarin, die die Feuerwehr alarmierte. Durch sein rasches Handeln konnte der Bub Schlimmeres verhindern. Die Höhe des entstandenen Schadens stand vorerst noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden