Do, 23. November 2017

„Ich will zurück!“

22.09.2010 08:44

Schülerin (14) von Bergheim nach Taxham versetzt

Zwei Jahre lang hat die 14-jährige Nadine (3. v. links mit ihren Freunden) die Hauptschule Bergheim besucht, doch am Montag musste sie plötzlich nach Taxham wechseln. Das Stadt-Schulamt will es so: "Wir haben Platz und zahlen nicht an die Umlandgemeinden." Doch Nadine will an "ihre" Schule zurück. "Es ist ein Drama", sagte Mutter Alexandra Reitbauer: "Nadine ist völlig aufgelöst, seit man sie aus ihrer 3a-Klasse in Bergheim geholt hat."

Vor zwei Jahren entschieden die Eltern: "Wir wollten nicht, dass unser Kind an die Hauptschule Plainstraße geht. Da hatten wir einfach zu viel Negatives gehört." Zwei Jahre lang besuchte Nadine daher die Hauptschule Bergheim, wohnte unter der Woche bei ihrer Tante in Bergheim. Heuer stellte die Mutter beim Stadt-Schulamt einen Antrag auf Umsprengelung für ihr Kind: "Kein Problem", gab man der Mutter zu verstehen.

Doch nur eine Woche nach Schulbeginn wurde Nadine nach Taxham versetzt. "Für das Kind ist das nicht gut, wenn es aus der Gemeinschaft herausgerissen wird", so Landesschulrats-Präsident Herbert Gimpl: "Aber das Salzburger Stadt-Schulamt setzt eben seine politische Weisungen durch."

"Ich möchte nur eines – in meine alte Klasse zurück"
Und die lauten, so weiß Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer: "Die Stadt zahlt prinzipiell nicht den Sachaufwand für Schüler, die in Umlandgemeinden ausweichen." Umgekehrt ist das sehr wohl der Fall. Lehrer schütteln darüber den Kopf: "In einer EU ohne Grenzen kann es nicht sein, dass eine Stadtgrenze für Schüler zu einer unüberwindlichen Hürde wird." Nadine, derzeit eines von zwei Kindern mit deutscher Muttersprache in der 20-köpfigen Taxhamer Klasse, mit Tränen in den Augen: "Ich möchte nur eines – in meine alte Klasse zurück."

von Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden