Mo, 18. Dezember 2017

"Mephedron"-Sucht

25.08.2010 18:07

Mutter über Sohn: "Er braucht 14 Spritzen am Tag!"

Zehn Euro kostet ein Gramm "Mephedron" auf dem Schwarzmarkt. An die 14 Spritzen (14 Gramm) pro Tag braucht einer jener Jugendlichen, die – wie berichtet – in Wolfsberg als Einbrecher geschnappt wurden. Er verdünnt es mit Wasser und spritzt es – danach hat der Bursche aber unerträgliche Schmerzen...

"Mein Sohn hat in kurzer Zeit zehn Kilo abgenommen. Ohne vier Schlaftabletten kommt er nicht zur Ruhe und wenn die Wirkung der Droge nachlässt, hat er unerträgliche Schmerzen", weiß die Mutter des 17-Jährigen. Im März hat sie erfahren, dass ihr Sohn in der "Mephedron"-Szene ist: "Da nehmen es schon die 12- und 13-Jährigen."

Die Droge verätzt innerlich alles. Ein 21-jähriger Kärntner liegt im Koma, weil er Mephedron getrunken hat! Der Sohn der Wolfsbergerin kommt dennoch nicht los: "Mama, es ist so super, sagt er immer." Für die Droge, die bis Montag als "Düngemittel" legal verkauft wurde, prostituieren sich nach Aussage des 17-Jährigen bisher schon viele Mädchen.

"Jetzt wird es noch schlimmer werden"
"Jetzt, wo es illegal ist, wird das noch schlimmer werden", fürchtet die Frau. Eines der Mädchen soll jene 15-Jährige sein, deren Mutter und Bruder, wie berichtet, in Haft sind. "Strom und Wasser sind bei ihr abgedreht, sie lebt nur für diese Droge."

von Serina Babka, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden