Mi, 13. Dezember 2017

Bedarf steigt

14.08.2010 10:10

Pflegefall Pflege - ganzes System steckt in Krise

Schon jetzt müssen pflegebedürftige Senioren – wie berichtet – fallweise in deutsche Privatheime ausweichen, doch die Platznot in Oberösterreichs Altenheimen droht noch größer zu werden: Nicht erst ab Pflegestufe drei, wie derzeit üblich, sondern auch mit "niedrigerer" Einstufung werden mehr Heimplätze gebraucht.

Die Stadt Linz etwa muss für 2015 mit 5.181 Menschen rechnen, die Pflegestufe drei und damit Anspruch auf einen Heimplatz haben. "Kämen nur fünf Prozent der jetzt mit eins bis zwei Eingestuften dazu, wären es 300 mehr", rechnet ÖVP-Gemeinderat Franz Hofer damit, dass bei einer Einstufung durch Diplompfleger, wie sie der Sozialminister plant, mehr Leute Stufe drei bekämen.

Bedarf gäbe es, weiß die Linzer Ärztin Gerda Nagl, die seit 1984 Pflege-Gutachten erstellt: "Viele Patienten mit Stufe eins oder zwei sagen mir, dass sie in ein Heim wollen." Mobile Dienste für sie hält Nagl für ausreichend, schlägt aber vor, die Pflege dieser Menschen mit unangemeldeten Stichproben-Kontrollen im Auge zu behalten: "Das könnte eine Aufgabe für diplomierte Pflegekräfte sein."

Die Hoffnung der Sozialpolitiker, mithilfe der mobilen Dienste die Platznot in den Altenheimen beheben zu können, teilt die Medizinerin dennoch nur bedingt: "Wir werden von allem mehr brauchen, auch mehr Plätze in den Heimen." Mehr Heimplätze können sich die Gemeinden aber nicht leisten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden