Sa, 16. Dezember 2017

Verirrter Pensionist

05.08.2010 13:09

Aufregung um Rollstuhlfahrer auf Wiener Autobahn

Die Lenker PS-starker Autos und tonnenschwerer Brummis haben wohl ihren Augen nicht getraut, als sie am Mittwochnachmittag im Berufsverkehr beim Knoten Kaisermühlen in Wien vorbeikamen - da war doch tatsächlich ein Rollstuhlfahrer auf der Autobahn unterwegs. Langsam, bedächtig und natürlich total am falschen Platz. Wie durch ein Wunder kam es zu keinem Unfall, Polizisten konnten den Rollstuhlfahrer unbeschadet von der Autobahn leiten.

89 Jahre alt ist Erwin S., zwar rüstig, aber eben doch auf einen Elektro-Rollstuhl angewiesen und damit einigermaßen mobil. Aber auf einer Autobahn hat sein Gefährt natürlich nichts zu suchen. Der - nicht alkoholisierte - Pensionist gab gegenüber der Polizei an, dass er sich unabsichtlich auf den Knoten Kaisermühlen verirrt habe. Glücklicherweise ohne fatale Folgen.

Der Elektro-"Bolide" wurde von der Feuerwehr geborgen. Danach konnte der Wiener seine Fahrt - diesmal vorschriftsmäßig auf dem Gehsteig - fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden