Mi, 13. Dezember 2017

Dumm gelaufen

01.08.2010 11:11

Räuber erwischen statt Geldbörse nur Reisepass

Fette Beute hatten sich machen wollen, vier freche Räuber, die am Samstagvormittag in Döbling auf einen 45-Jährigen losgingen. Doch so gut durchdacht der Plan auch gewesen sein mag, so jämmerlich war die Ausführung: Denn das Quartett erwischte statt der "anvisierten" Geldbörse den Reisepass des Opfers und flüchtete.

Gegen 6.45 schlugen die frechen Unbekannten zu: Sie sprachen den 45-Jährigen in der Boschstraße an und baten ihn um Kleingeld. Der Mann gab den Unbekannten ein paar Münzen und ging weiter.

Doch die Gauner verfolgten ihn, verpassten ihm einen Faustschlag und stahlen seinen Reisepass - im Glauben, es handle sich um die Geldbörse des Mannes.

Der 45-Jährige erlitt bei dem Überfall eine Rissquetschwunde und wurde per Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden