Do, 23. November 2017

Alisar ist zurück

03.07.2010 13:07

Großes Fest für „Next Topmodel“ in Mattighofen

Die Innviertler Stadt Mattighofen im Bezirk Braunau am Inn hat sich auf einen großen Ansturm zum Stadtfest am Samstag vorbereitet. Grund ist ein Besuch "der schönsten Tochter" der Stadt, der 22-jährigen Alisar Ailabouni, die vor Kurzem Heidi Klums Modelshow gewonnen hat.

Geplant wurde, Alisar ein "Mattighofen-bezogenes" Geschenk zu übergeben, sagte Schwarzenhofer. Mehr wollte der Bürgermeister nicht verraten. Vorher wolle er aber mit der "sehr netten" Alisar noch essen gehen. Schwarzenhofer rechnete am Samstag mit einem großen Ansturm auf das Stadtfest.

Normalerweise würden 3.000 bis 5.000 Menschen zu dem Fest kommen, aber diesmal sei alles möglich, so der Ortschef. Für 16.45 Uhr sei geplant, dass Alisar mit einem amerikanischen Cabrio zur Ehrung am Stadtplatz gefahren werde. Anschließend werde das Geschenk an die mittlerweile prominente Tochter der Stadt übergeben.

Gratis für den Heimatort
Gekostet habe der Auftritt von Alisar, die ursprünglich aus Syrien stammt, absolut nichts. Das habe er in einem Telefongespräch mit dem Manager, dem Vater von Heidi Klum, vereinbart. Dieser habe sofort gesagt, dass für diesen Auftritt in ihrer Heimatstadt natürlich nichts zu bezahlen sei, sagte Schwarzenhofer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden