Sa, 18. November 2017

Protestwelle

28.06.2010 09:45

1.100 Kapruner wollen ihr Postamt nicht verlieren

Kaprun wehrt sich gegen den Post-Raub! 1.100 Menschen haben bereits unterschrieben, dass die Filiale bleiben muss. Und auf Facebook sind 417 User der Gruppe "Unser Postamt Kaprun muss bleiben" beigetreten. Am Montag kam es um 13 Uhr zu einer Zusammenkunft vor dem Postamt. Der Tenor: "Nicht mit uns!"

"Es geht um die Kündigung von zwei langjährigen Mitarbeitern und um die Qualitätsminderung, die zwangsläufig passiert", zählt Kapruns Vize-Bürgermeister Erich Riedlsperger die Auswirkungen auf. Eine Studie der Arbeiterkammer Tirol stimmt ihn nachdenklich: "Es steht hier schwarz auf weiß, dass Postpartner gerade bei Finanzdienstleistungen einfach keinen so guten Service bieten können."

Infrastruktur am Urlaubsort
Und gerade in einem Tourismusort wie Kaprun wird der Post-Raub zum traurigen Gegenpol in der Gemeindeentwicklung: 3.000 Einwohner, dazu 5.000 Gästebetten. Und: "Wir bekommen mit der nächsten Saison noch einmal 600 Betten dazu", zählen die Post-Kämpfer auf. Das neue Tauern Spa wirkt sich aus und auch andere Betriebe bauen dazu. Urlauber wollen auch an ihrem Ort der Entspannung eine funktionierende Infrastruktur vorfinden.

Das Postgesetz schiebt derartigen Schließungen eigentlich einen Riegel vor: "Es dürfen nur Filialen zugesperrt werden, die dauerhaft nur negativ zu führen sind", weiß Riedlsperger. Am Montag riefen die Vorkämpfer zu einem Treffen vor dem Postamt auf. "Als Zeichen, dass wir uns mit aller Kraft wehren."

von Sabine Salzmann (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden