Di, 17. Oktober 2017

ÖAMTC-Engel

25.06.2010 16:23

Pannenhelfer stoppt bei Salzburg Geisterfahrer

Ein aufmerksamer ÖAMTC-Pannenfahrer hat am Freitagnachmittag in der Nähe von Salzburg möglicherweise einen Geisterfahrer-Unfall verhindert. Ein Autolenker aus der Steiermark war bei Salzburg-Nord falsch von der Westautobahn abgefahren. Er lenkte das Fahrzeug auf der B156, die in diesem Bereich zweispurig wie eine Autobahn geführt wird, in die falsche Richtung.

Zum Glück war der Gelbe Engel in der Nähe und konnte so Schlimmeres verhindern. Dem ÖAMTC-Helfer gelang es, das ihm entgegenkommende Auto rechtzeitig anzuhalten. "Ich war gerade vom Modezentrum stadteinwärts unterwegs, als ich gesehen habe, dass er als Geisterfahrer daherkommt", so Pannenhelfer Gerhard Hollitscher.

"Dann bin ich ihm auf der Überholspur entgegengefahren, Auge in Auge sind wir zu stehen gekommen. Hinter mir war eine ganze Fahrzeugkolonne, da hätte es bestimmt gekracht." Der Steirer habe sich zunächst beschwert, danach aber fünf Mal bedankt, als er seinen Irrtum einsah. Er drehte dann um und fuhr weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden