Mo, 20. November 2017

Tendenz sinkend

03.06.2010 11:33

Landleute im Schnitt 14 Tage pro Jahr im „Stand“

Die Oberösterreicher sind jährlich knapp 14 Tage im Krankenstand. "Habe ich jetzt Krankenstandstage gut?", werden sich Tausende Landsleute fragen, die seit Jahren kaum Fehlzeiten im Job vorweisen. Nein – die gesunden Landsleute drücken die Statistik. Der Norm-Oberösterreicher fällt pro Jahr 13,6 Tage aus. Nur die Niederösterreicher sind mit 14,1 Tagen noch länger daheim.

Den kürzesten Krankenstand verzeichnen mit 9,9 Tagen die Salzburger. Wie in ganz Österreich sinkt auch ob der Enns die Zahl der Krankenstandstage ständig – minus 30 Prozent in den vergangenen 30 Jahren. "In Oberösterreich liegt man über dem Bundesschnitt mit 12,5 Tagen, weil hier der industrielle Sektor noch ausgeprägt ist. Je höher der Dienstleistungsanteil, desto kürzer sind die Krankenstände", weiß man beim Hauptverband der Sozialversicherer, Herausgeber des "Fehlzeitenreports".

Nur kurz im "Stand"
Jeder dritte Krankenstand dauert maximal drei Tage. Und je größer ein Betrieb ist, desto länger werden die Ausfallzeiten. So sind etwa Arbeitnehmer in einer Firma mit 250 Bediensteten ein Drittel länger daheim als in jenen mit 50 Leuten.

Übrigens sind Arbeitslose im Schnitt 20 Tage pro Jahr länger krank als Berufstätige. Geht man nach Branchen, sind Diplomaten sehr anfällig und fallen knapp 40 Tage pro Jahr aus, Sekretärinnen 18 Tage, Ärzte 14 Tage, Kellner und Künstler gut 11 Tage und Wirtschaftsprüfer und Architekten sind mit 7,9 Krankenstandstagen pro Jahr am gesündesten.

von Kronen Zeitung und ooe.krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden