Mo, 23. Oktober 2017

Spur der Verwüstung

24.02.2010 09:54

Dreiste Graffiti-Sprayer „verzieren“ Bad Ischl

Unbekannte Graffiti-Spayer haben eine Spur der Verwüstung durch Bad Ischl (Bezirk Gmunden) gezogen. Sie "beschrifteten" unter anderem die Kirche, das Pfarrheim, ein Salinengebäude, ein Denkmal, zwei Sporthallen sowie einige weitere Privatgebäude, Verteilerkästen und einen Bus mit Sprüchen.

Dienstag früh dürfte sich so mancher Einwohner Bad Ischls über die seltsamen Sprüche gewundert haben, die auf zahlreichen Gebäuden prangten.

Kreative Sprüche
Die Graffiti-Sprayer legten bei ihrer Aktion durchaus Kreativität an den Tag, so die Polizei: Auf der Kirche stand "Jede Seele hat ihren Preis", auf einem Denkmal "Denk mal nach", auf der Bücherei "Wände sprechen Bände". Von den Tätern fehlte vorerst jede Spur. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).