Sa, 25. November 2017

Tragischer Unfall

24.02.2010 09:24

Gas-Therme defekt - 14-Jährige stirbt beim Duschen

Erschütterung in Kronstorf und in der Steyrer Musikhauptschule: Eine 14-jährige Schülerin ist auf Besuch zu ihrer Oma nach Wien gefahren, dort duschen gegangen - und gestorben. Die Gas-Therme dürfte defekt gewesen sein, das Mädchen brach zusammen und war nicht zu retten.

Nach Mitternacht war die Kronstorferin in der Wohnung der Großmutter ins Bad gegangen. Eine halbe Stunde später hörte die Frau ein Rumpeln, ging nachschauen – da lag das Mädchen leblos am Boden.

Hilfe kam zu spät
Die Pensionistin schlug Alarm, Rettung und Notarzt kämpften um das junge Leben, mussten aber resignieren. Die Schülerin wird obduziert, die Gas-Therme untersucht. Laut Wiener Polizei gab es am Wochenende mehrere Zwischenfälle mit Gas-Thermen, die Opfer kamen mit Übelkeit davon. Dienstagmittag mussten sogar 14 Bewohner eines Mietshauses ins Spital.

Betroffenheit herrscht in Kronstorf, wo das Opfer bei einer Pflegemutter lebte und in der Musikhauptschule Steyr. Das Mädchen besuchte dort die vierte Klasse. Am ersten Schultag nach den Ferien wurden die Klassenkameraden psychologisch betreut, sie hatten bereits per Handy oder Internetplattformen vom tragischen Unglück erfahren. "Wir haben Trauerarbeit geleistet, unter Aufsicht Kerzen angezündet", so Direktor Günter Dunst.

Immer wieder Tote
Erst im November 2009 hatte ein damals 46-Jähriger aus Linz dank der schnellen Reaktion seiner Frau einen Gas-Thermen-Unfall gerade noch überlebt. Fünf Jahre zuvor war in Hörsching ein 31-jähriger Bundesheer-Ausbildner vom geruchlosen Gas getötet worden, vor Weihnachten 2000 eine 15-jährige Schülerin in Linz-Urfahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden